27. Februar 2012

Koloriation eines Rockes mit vielen Falten

Hier möchte ich euch zeigen, wie ich einen sehr faltigen Rock koloriere.

Benutzt habe ich Copics Ciaos in den Farben

- B00
- B93
- B95

unnd Distress Ink

- Black Soot

Als erstes nehme ich die hellste Farbe B00 und male die Ränder nach, die am Ende die dunkelsten Bereiche sein werden.

 Dann mit der 2. Farbe (B93), nur etwas schmaler
 Mit der hellsten (hier B00) ausblenden
Mit der dunkelsten Farbe (B95) nun auch an den Rändern entlang. Dabei nicht über die Verblendung hinaus.
Das wird nun mit der mittleren Farbe (B93) wieder ausgeblendet...
 ... dann mit der hellsten (B00) über die ganze Fläche gehen und dabei fließende Übergänge schaffen.
Wer das jetzt schon mag, kann hier aufhören, aber ich möchte noch zeigen, wie ich dann mit Distress Ink weiter mache, um die Schatten zu vertiefen.

Dazu lege ich mir einen Acrylblock, Haushaltstuch, einen Pinsel in Größe 2 und das Distress Ink vor mich hin. Auf den Acrylblock tropfe ich mir ein wenig Wasser. Eine Gefäß mit weiterem Wasser steht auch mit dabei, ist aber nicht auf dem Foto.
Ich muss mit DI nun etwas zügig arbeiten, wenn es einmal richtig trocken ist, bekommt man es nicht mehr schön verblendet!

Ich tauche nur leicht mit der Pinselspitze in die Farbe und verwässere sie auf dem Acrylblock. (Leider kein Foto) Lieber zu viel Wasser, als zu wenig. (Das Verhältnis sollte so 1:2 sein, ein Teil Tinte zwei Teile Wasser) Dunkler kann man immer noch machen, heller könnte schwierig werden.

Nun mit der Pinselspitze zart am Rand entlang. Die Pinselspitze küsst sozusagen das Papier nur sanft
Farbe nicht auswaschen, aber mehr Wasseraufnehmen und die Farbe auf dem Papier verwischen/ausblenden. Am besten geht das mit kleinen kreisenden Bewegungen.
Pinsel auf dem Küchenpapier abtupfen um das Wasser aus den Borsten zu bekommen und nur mit der Spitze in die Tinte. Wieder mit dem Wasser auf dem Acrylblock vermischen. Das Verhältnis sollte wieder so 1:2 sein (ein Teil Tinte 2 Teile Wasser). Es darf nicht zu viel Farbe aufgenommen werden, da diese sonst nicht schmal genug aufgetragen werden kann. Lieber den Vorgang wiederholen, als das am Ende alles für die Katz war.
 Wieder mit Wasser die Tinte verwischen/ausblenden.
Wenn man mit der Verblendung zufrieden ist, trocknen lassen. Sollte einem der Schatten noch nicht stark genug sein, kann man dann die Schritte wiederholen, aber meistens reicht das schon.

Liebe Grüße eure Cinni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen







Copyright

Alle Bilder auf http://schnipselflicker.blogspot.com/ sind von mir selber gemacht und dürfen daher nicht ohne meine Einwilligung weiterverwendet werden!

Haftungsausschluß

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 -312085/98- Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der verlinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Das kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Das möchte ich hiermit tun! Ich möchte mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog (http://schnipselflicker.blogspot.com/) distanzieren und mir die darin enthaltenen Inhalte nicht zu Eigen machen. Diese Erklärung umfasst alle in meinem Blog angebrachten Verlinkungen.