10. Oktober 2013

Auf der Suche nach Optimierung

habe ich mal wieder meine Stempelaufbewahrung überarbeitet.

Da mit mittlerweile diese CD-Leerhüllen aus Plastik zu teuer wurden, musste ich mir etwas anderes überlegen. Es sollte durchsichtig sein, natürlich preiswert, erweiterbar und geschlossen sein. Natürlich habe ich mich auch im Internet umgesehen, aber die Idee mit den Ordner gefiel mir nicht. Auch Ausweishüllen entsprachen nicht ganz dem, was ich mir vorstellte. Aber so kam ich dann auf  "meine" Idee.

Ich bestellte mir CD-Schutzhüllen von Hama. Die hatten alles was ich wollte. 75 Stück kosten etwas an die 5-6 Euro, sie sind aus einer festen Folie, dadurch nicht schlabbrig wie z.B. Klarsichthüllen. Außerdem haben sie eine Klappe, die mit einer Lasche auf der Rückseite geschlossen werden kann.

Ich hatte ja schon vor einiger Zeit euch meine Boxen gezeigt, wo meine Stempel drin wohnen. Ich hatte da nur das Papier an der Front geändert, weil ich es gerne heller haben wollte, aber ansonsten hatte sich da lange nix verändert. Mit der Zeit merkte ich, dass selbst diese CD-Hüllen mit den Stempeln drin ganz schön schwer waren. Das glaubt man gar nicht, wenn man nur so 10 von den Hüllen in der Hand hat, aber da waren ja nun doch einige mehr drin ;-)

So schaut es jetzt in meinen 2 Boxen aus:



Also die Hüllen waren bestellt und kamen dann auch an. Erst wollte ich sie nur auf diese normale Folien kleben und so in die Hüllen stecken. Doch dann machten wir ein Schnäppchen: Ein Laminiergerät für unter 10 Euro. Also setzte ich mich hin, stempelte jeden Stempel ab und laminierte dann die zugeschnittenen Zettel ein. Da war ich doch ein paar Tage beschäftigt ;-) Auf die Rückseite "klebte" ich dann die Stempel und ab ging es in die Hüllen.

von vorne
von hinten
Aso: Wenn ich mir Masken von Stempeln gemacht habe, hab ich die nun auch mit zu den Stempeln in die Hülle gesteckt, so muss ich nicht mehr lange nach ihnen suchen.

Es passen auch mehrerer in eine Hülle, so kann ich die Sets (hier von LOTV) zusammen lassen.



Zum einfacheren Sortieren und Herausnehmen habe ich mir noch so kleine "Körbchen" gebastelt. Da habe ich irgendwelches festeres Papier genommen, was sonst irgendwann in die Rundablage gekommen wäre. Wichtig war mir da nur, dass es innen auch weiß ist.


Die Beschriftung habe ich gestempelt, mit so einem zusammensetzbaren Adressenstempel. Wenn von einer Sorte Stempel dazu kommen, kann ich jeder Zeit neue "Körbchen" machen und diese mit dazu stellen. Das war mir, wie schon gesagt, sehr wichtig. Angefangen habe ich da schon vor drei Wochen, doch die ersten Hüllen waren so fix aufgebraucht, dass ich nachbestellen musste, und da gab es Probleme. Ich habe nun 140 Schutzhüllen verbraucht, 10 sind noch ohne Inhalt, aber so, wie ich mich kenne … ;-) Ich weiß ja, wo ich die Hüllen her bekomme.

Liebe Grüße eure Cinni


Kommentare:

  1. na das ist ja ne tolle Ordnung, sehr übersichtlich!
    Ich habe meines ja in DVD Hüllen das finde ich auch recht übersichtlich, wobei hier nach dem mekka, stempelkit und div schnäppchenkäufen nun wieder einige hüllen da liegen, bei denen zwar schon stempel einsortiert wurden, jedoch noch die überishctkarte und die beschriftung fehlt...wenn man da nicht permanent drna bleibt..ich sags dir^^

    LG
    Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja auch mal eine schöne Aufbewahrungsidee. Wir haben unsere Stempel zunächst erstmal im Ordner auf laminierte Kartons geklebt, die auch vorn bestemlept wurden. So ists für mich persönlich schon mal übersichtlicher, als vorher in den milchigen Videokassetten-Boxen. Aber Deine Idee gefällt mir fast noch besser, weil man dann wirklich keine Angst haben muss, dass mal irgendwann ein Stempel abfällt und verschwindet. Wird im Hinterkopf gespeichert!
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen







Copyright

Alle Bilder auf http://schnipselflicker.blogspot.com/ sind von mir selber gemacht und dürfen daher nicht ohne meine Einwilligung weiterverwendet werden!

Haftungsausschluß

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 -312085/98- Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der verlinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Das kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Das möchte ich hiermit tun! Ich möchte mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog (http://schnipselflicker.blogspot.com/) distanzieren und mir die darin enthaltenen Inhalte nicht zu Eigen machen. Diese Erklärung umfasst alle in meinem Blog angebrachten Verlinkungen.