24. Juni 2014

Anleitung - Notizheftrohling aus einzelnen Blättern

Da meine Rohlinge aufgebraucht waren wollte ich mir selber welche machen. Also habe ich getestet und der Test lief gut, also habe ich noch eines gemacht und dabei gleich Bilder. Vielleicht mag ja jemand auch mal welche machen. ;-)

Wir fangen an Papier für das Innenleben zu zuschneiden. Die Maße sind euch überlassen, ich habe für das Heft jetzt 9 cm x 13 cm gewählt. Den Stapel habe ich auf Stoß gebracht. D.h.  auf einer Seite müssen alle (!) Zettel auf gleicher Höhe sein, damit der Kleber auch greift und am Ende keine Blätter heraus fallen.

Das ganze muss nun fixiert werden. Ich benutzte Klammern, denn ich habe keine Schraubzwingen da. Was auch geht sind diese Metalldinger, wo mir der Name gerade net einfällt ;-). Außerdem habe ich noch dicke Pappe mit eingeklemmt. Das sah dann so aus:


Was man auch sehen kann ist, das ich die Pappe etwas versetzt zum Rand angebracht habe. Damit verhindert man das sie mit festklebt. Denn das will man ja net.

Nun kommt der klebrige Teil. Etwas Kleber auf den Rand auftragen. Es muss wirklich nicht viel sein, aber auf ganzer Länge -siehe Foto Also dünne Kleberwurst von Anfang bis Ende.


Dieser wird nun mit dem Finger verstrichen. Ruhig mit etwas Druck, wir wollen ja sichergehen das jedes Blatt Kleber abbekommt. Die Klebefläche pro Blatt ist ja ziemlich gering.

Kleber gut trocknen lassen und den Schritt 2 bis 3 mal wiederholen.

In der Zeit kann man sich schon mal Tonkarton, Pappe oder Cardstock zuschneiden und die Falze für den Rücken machen. Dazu sollte man natürlich wissen wie breit das Heft wird. Also Papierstapel ausmessen und 1 mm bis 2mm dazurechnen.

Nun ein letztes Mal Kleber auf den Zettelstapel geben und den Stapel auf den Tonkarton-Heftrücken
drücken. ;-)

Zur Sicherheit habe ich noch einmal Kleber zwischen Tonkarton und erster Innenseite und Tonkarton und letzter Zettelseite aufgetragen. Bild zeigt was ich meine:


 Das muss nun net die ganze Zeit festgehalten werden. Einfach rechts und links was hinstellen und alleine trocknen lassen.


Wartezeit nutzen um mit Fellnasen zu schmusen, auf Klo zu gehen oder doch bissl Höhle zu putzen. ;-)

Wenn es getrocknet ist- freuen:

Liebe Grüße eure Cinni

Kommentare:

  1. Das ist ja cool, sieht super aus und egtl ja ganricht soo schwer, muss ich mir abspeichern^^


    LG
    Michaela

    AntwortenLöschen
  2. ...das sieht nach arbeit aus...
    ...aber das ergebnis ist super!
    liebe grüße
    katrin

    AntwortenLöschen







Copyright

Alle Bilder auf http://schnipselflicker.blogspot.com/ sind von mir selber gemacht und dürfen daher nicht ohne meine Einwilligung weiterverwendet werden!

Haftungsausschluß

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 -312085/98- Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der verlinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Das kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Das möchte ich hiermit tun! Ich möchte mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog (http://schnipselflicker.blogspot.com/) distanzieren und mir die darin enthaltenen Inhalte nicht zu Eigen machen. Diese Erklärung umfasst alle in meinem Blog angebrachten Verlinkungen.