25. Juni 2014

Ohne Umhang und Degen dafür mit Maske

Was soll euch die Überschrift sagen? Ihr werdet es gleich sehen. ;-) Doch zuvor die Geschichte:

Mein Mann fährt Sommer wie Winter mit dem Rad auf Arbeit, das steht im Fahrradkeller, der über den Garten/Hof erreichbar ist. Auf dem Weg nimmt er gleich den Müll mit *brav!*

Heute morgen rumpelte es in der Biotonne und der Deckel war auch auf. Das hat ihn zum Glück vorgewarnt, denn dann kam dieser Geselle aus der Tonne gesprungen:


Der Balken auf dem er steht, ist ein Überrest von der Überdachung der Terrasse. Sicher gut 2,20 Meter über dem Boden. Von meinem Mann allerdings nur gut 1 Meter weg. Nicht von der Höhe, mein Mann ist net nur 1,20 ;-), sondern Entfernung allgemein.

Ich finde die ja voll süß, dennoch hätte ich mich zu Tode erschrocken und sicher nicht daran gedacht, ein Foto zu machen!

Wir hatten uns schon immer gefragt, welcher von den Nachbarn es net schafft, seinen Biomüll IN die Tonne zu werfen und den Deckel zu schließen. Jetzt haben wir die Antwort: Es ist Herr Waschbär von schräg unter uns (wir wohnen Parterre)

Muss man eigentlich jemanden wegen dem Waschbären informieren? Und wo kommt der eigentlich her und wo geht er hin? Wo "wohnt" er genau?


Liebe Grüße eure Cinni

Kommentare:

  1. Waschbären wohnen in nicht benutzten Kaminen/Schonsteinen, unter Dächern, überall, wo es Lücken gibt und man wird sie nie wieder los!!! Informieren muss man niemanden, wenn es allerdings euer Haus ist, würde ich mir einen Fachmann holen, der das haus so abdichtet, dass Freund Waschbär keine Möglichkeit hat, sein Unwesen zu treiben. Ja, possierlich sind sie ja, aber elende Viecher, die alles fressen was ihnen vor die Schnauze kommt - hier wäre ein Schloss für den Mülleimer angesagt (internet) - und machen, ähnlich wie Marder, Isolierungen kaputt. Außerdem waschen sie sich nicht so gut, mit der zeit stinken sie.
    Viel Erfolg beim Vertreiben, was nicht einfach ist,
    LG Flo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Flo,

      es ist nicht unser Haus, wir wohnen mitten in der Stadt in einer Mietwohnung. Mittlerweile habe ich die Hausverwaltung informiert. Nur damit sie es wissen und nicht denken, die Mieter sauen so herum ;-)

      Mal sehen ob sie was unternehmen. Wir haben schon immer Ziegelsteine auf die Deckel der Tonnen gelegt, aber das half nix. Er oder sie (keine Ahnung ob es mehrere sind) sind sicher schon letztes Jahr hier gewesen, denn da fing es an, dass Biomüll vor der Tonne lag.

      Mich stören die Kerle nicht, sollen sie ruhig im Garten wohnen. An unsere Katzen kommen se net heran ;-)

      LG Cinni

      Löschen
  2. hi hi der ist ja frech.... so nah haben wir sie hier nicht

    AntwortenLöschen







Copyright

Alle Bilder auf http://schnipselflicker.blogspot.com/ sind von mir selber gemacht und dürfen daher nicht ohne meine Einwilligung weiterverwendet werden!

Haftungsausschluß

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 -312085/98- Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der verlinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Das kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Das möchte ich hiermit tun! Ich möchte mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog (http://schnipselflicker.blogspot.com/) distanzieren und mir die darin enthaltenen Inhalte nicht zu Eigen machen. Diese Erklärung umfasst alle in meinem Blog angebrachten Verlinkungen.