1. Juli 2015

Regal aus Graupappe



http://www.jl-creativshop.de/


Huhu und schon wieder ist Mittwoch und Zeit für meine Inspiration für JL-Creativshop!

Diesmal habe ich etwas, wo ich echt lange dran gesessen habe. 
Doch ich finde, es hat sich gelohnt. Aber entscheidet selber: 




Hauptsächlich habe ich das Regal für die Stempelkissen gemacht. 
Aber auch die Copics wohnen nun darin. ;-)

Ich habe euch ein paar Entstehungsbilder für euch:


Am Anfang war es nur eine Skizze und Pappe ;-)

geklebt und mit Gesso angepinselt- wer findet den Unterschied?

Schubladen
Noch ist es nicht ganz fertig, doch durch den Poststreik,
habe ich das fehlende Material noch nicht hier.

Das Deco Patch Papier (das gibt es leider nicht mehr, ich habe noch Glück gehabt was zu bekommen)
hat nämlich net ausgereicht. Das wird dann geklebt, wenn es da ist.
Auf jeden Fall kann ich das Regal schon einmal nutzen.

Gesso
Acrylfarbe
 Ihr könnt im Sale ja mal stöbern gehen,
da sind noch einige tolle Decopatch Papiere zu bekommen.

Liebe Grüße eure Cinni

Kommentare:

  1. Mann Cinni,
    das war ja wohl eine Heidenarbeit.
    Ich habe zwei Projekte aus Graupappe gemacht:
    einen Stempelkissenturm zum Drehen
    und ein Copics-Regal.
    Das Schlimmste war das Zuschneiden der Graupappe.
    Das habe ich auf dem Terrassentisch gemacht, weil ich dort Platz genug hatte, den Riesenbogen zu drehen und wenden wie ich es gerade brauchte.
    Ich beneide dich total um dieses wunderbare Regal und wünsche dir viel Freude damit.
    Liebe Grüße, Flo

    AntwortenLöschen
  2. ...wow, gigantisch dein regal! da ich mir selbst auch schon eins gebaut habe, weiß ich sehr gut wie viel arbeit darin steckt. die schubladen sind ja auch mega!
    einen unterschied konnte ich jetzt nicht finden, ich weiß auch ehrlich gesagt nicht was du meinst. dann viel spaß bei der benutzung!
    liebe grüße
    katrin

    AntwortenLöschen







Copyright

Alle Bilder auf http://schnipselflicker.blogspot.com/ sind von mir selber gemacht und dürfen daher nicht ohne meine Einwilligung weiterverwendet werden!

Haftungsausschluß

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 -312085/98- Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der verlinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Das kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Das möchte ich hiermit tun! Ich möchte mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog (http://schnipselflicker.blogspot.com/) distanzieren und mir die darin enthaltenen Inhalte nicht zu Eigen machen. Diese Erklärung umfasst alle in meinem Blog angebrachten Verlinkungen.