27. November 2015

Tischkalender Anleitung

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zeigen, wie ich einen Tischkalender gebastelt habe. Vielleicht hat der eine oder andere ja Lust, sich auch einen zu machen. Am Besten, ihr lest euch erst mal alles durch und legt dann los.

Als erstes habe ich mir 2 Würfel gemacht. Ich habe dazu eine Stanzschablone von Sizzix verwendet. Da aber nicht jeder diese hat, habe ich euch auf das Bild die Maße hingeschrieben.


Die Würfel werden dann zusammen geklebt und noch mit Design-Papier hübsch gemacht. Die Zahlen kann man z.B. stempeln (Ich habe die Zahlen aus einem Stempelset von Scrapberrys verwendet). Ihr braucht auf dem einen Würfel die Zahlen 0, 1, 2, 3, 4, 5 und auf dem zweiten die Zahlen 0, 1, 2, 6, 7, 8.

Die Zahl 6 dient auch als 9! Es wäre also von Vorteil, wenn euer schönes Papier dann nicht auf dem Kopf steht, so wie bei meinem Würfel ;-) Zum Glück fällt es nicht so auf. Ich habe euch eine kleine Collage gemacht, wie ich meine Würfel gestaltet habe.


Jetzt habe ich den Grundkörper erstellt. Dafür brauchte ich ein Stück Cardstock in den Maßen 28 cm x 23 cm, welchen ich mir wie folgt gefalzt habe:


Danach wollte ich die oberen Ecken noch abrunden. Das schaut einfach netter aus. Dazu habe ich mir eine Stanzschablone zu Hilfe genommen, diese an die 2 Markierungen angelegt und mit dem Bleistift die Kurve nach gezeichnet.




So schaut es dann aus, wenn die Schere zum Einsatz kam.

Nun muss man unten noch das Papier einschneiden, damit man 2 Klebelaschen hat. Diese kann man gerne auch einkürzen, allerdings geben die langen Laschen einen besseren Halt und verstärken den Boden. Dann wird es zusammen geklebt. Ich habe dann schon mal die Würfel zur Probe hingestellt, ob auch wirklich genug Platz ist.


Weiter geht es mit der Schublade, wo später die kleinen Etiketten mit den Monatsnamen aufbewahrt werden. Dafür brauchen wir Cardstock in der Größe 17,8 cm x 11 cm, welches ich dann, wie auf dem Bild zu sehen ist, gefalzt habe.

Damit ich die Schublade öffnen kann, habe ich mit einem kleinen Kreisstanzer einen Halbkreis in eine der langen Seiten gestanzt, bevor ich die Schublade zusammen geklebt habe. Ihr könnt euch da aber auch was anderes einfallen lassen, da gibt es viele Möglichkeiten.

Jetzt benötige ich noch etwas, an dem ich später die Monate anheften kann. Dazu habe ich mir eine kleine Box gebastelt. Ich habe mir Cardstock in der Größe 19 cm x 18 cm zugeschnitten, ihn gefalzt und überflüssige Teile abgeschnitten (Bildchen). Dann wird das gute Stück wie eine normale Box gefaltet und zusammen geklebt. Der einzige Unterschied ist, das auch der "Deckel" zugeklebt wird.


Legt nun die Schublade in euer Grundgerüst und klebt die Box darüber an das Grundgerüst fest, die Schublade gibt euch die genaue Höhe vor. Auf dem Bild könnt ihr sehen, wie ich das meine.


Der Rest ist eigentlich nur noch Dekoration. Da könnt ihr euch richtig austoben.

Ach ja, die Monats-Schildchen. Die habe ich mit Klettpunkten versehen. Das Teil mit den Häkchen habe ich an die Box und jeweils so ein flauschiges Gegenstück an ein Schildchen geklebt. So kann man es ganz leicht austauschen. Man könnte auch Magnete nehmen oder Magnetklebeband.



 Ich habe hier meine verwendeten Etiketten für euch. Man kann aber die Monate auch stempeln, oder mit einem Plotter ausschneiden lassen.


Und so schaut meine Variante dann ganz zum Schluss aus. Sehr mädchenhaft und verspielt, mit vielen Blumen und Perlen.



Ich habe unter anderem verwendet:
Papier aus der Bloom & Grow Serie
Blumen von Petalo
Stanzschablonen von Sizzix und JoyCraft

Ich hoffe, die Anleitung war verständlich und ist nicht so verworren geworden, wie es sich gerade für mich anfühlt. Ich habe immer das Gefühl, etwas vergessen zu haben.

Liebe Grüße eure Cinni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen







Copyright

Alle Bilder auf http://schnipselflicker.blogspot.com/ sind von mir selber gemacht und dürfen daher nicht ohne meine Einwilligung weiterverwendet werden!

Haftungsausschluß

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 -312085/98- Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der verlinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Das kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Das möchte ich hiermit tun! Ich möchte mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog (http://schnipselflicker.blogspot.com/) distanzieren und mir die darin enthaltenen Inhalte nicht zu Eigen machen. Diese Erklärung umfasst alle in meinem Blog angebrachten Verlinkungen.