1. Juni 2016

Malen für Erwachsene


Hallo ihr Lieben,

heute kommt kein Gozilla Igel auf euch zu, sondern ein paar zarte Rosen und das im Zuge meiner Designteam Tätigkeit bei

http://www.jl-creativshop.de/

Ich hatte heute schon mal von meiner neuen Sucht erzählt: Ausmalen von Malbüchern für Erwachsene. Beim ausmalen dieser Rosen kam mir die Idee für euch ein paar mehr Bilder zu machen, die euch zeigen, wie einfach es doch ist. Es soll allerdings kein Tutorial sein- eher ein mitnehmen ;-)

Mittlerweile sind auch meine Polychromos angekommen. Damit macht das malen noch mehr Spaß, als mit den "einfachen" Buntstiften.

Angefangen habe ich mit dem groben (wirklich grob) setzen der Schatten. 
Das soll nur eine kleine Hilfe für mich sein.


 Jetzt einfach ohne großen Druck, drüber kritzeln. Das muss ganz und gar nicht ordentlich sein und man darf auch ruhig die Streifen sehen. Das wird gleich ausgeglichen.


 Aber zuerst, werden nun die Schattenbereiche ausgearbeitet.


 Mit dem weißen Stift, kann man zwar nicht wirklich Farbe aufbringen, aber man kann mit ihm super verblenden. Es wird alles ein wenig softer und es legt sich schon ein "Schleier" drüber, aber genau diesen Effekt möchte ich hier erzielen.


 Eigentlich könnte man es so lassen, aber ich mag es wenn da "mehr" Schatten ist.
Diesen male ich mit Schwarz. Da sollte man nicht zu großzügig sein, da durch das Verblenden, der Bereich eh noch größer wird.


 Um das zu verblenden bin ich erst mit dem roten Stift und dann noch einmal mit dem weißen Stift drüber. Ich habe extra das Bild bissl entfernt gemacht, denn mit der Nase auf dem Papier schaut man sich eher selten ein Buch an.


 Auf dem Bild könnt ihr verschiedene "Zyklen" sehen.


Verwendete Materialien: 
Polychromos
Malbuch "mystic treasures"


Liebe Grüße eure Cinni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen







Copyright

Alle Bilder auf http://schnipselflicker.blogspot.com/ sind von mir selber gemacht und dürfen daher nicht ohne meine Einwilligung weiterverwendet werden!

Haftungsausschluß

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 -312085/98- Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der verlinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Das kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Das möchte ich hiermit tun! Ich möchte mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog (http://schnipselflicker.blogspot.com/) distanzieren und mir die darin enthaltenen Inhalte nicht zu Eigen machen. Diese Erklärung umfasst alle in meinem Blog angebrachten Verlinkungen.