7. September 2016

Little bird told me



Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch meine Drachenkarte etwas näher. Ich habe mich wieder einmal an der "No-Lines-Technik" versucht. Wer mich schon länger kennt, weiß, dass dies nicht meine liebste Technik ist. Aber ich versuche es immer wieder. Diesmal bin ich sogar recht zufrieden mit dem Ergebnis, was sicher auch mit am Motiv liegt. Der kleine Drache ist im übrigen von Wild Rose Studio.

Wer es nicht weiß, was es mit der Technik auf sich hat: Man stempelt das Motiv in einer Farbe, die man nach dem Kolorieren nicht mehr bzw. nur noch ganz schwach (wenn man sehr hell koloriert) sieht. 
Ich verlinke euch auch mal das tolle Tutorial von Elfie, sie hat die Technik sehr gut erklärt und gezeigt.



 Ich wollte nicht zu viel Hintergrund, damit das Motiv nicht abgeschwächt wird. 
Dann lag da ein Papier vor mir auf dem Tisch, aus dem ich mal einen Kreis gestanzt hatte. Dieses "Negativ" habe ich dann genommen und mit YG00 von außen nach innen über die Schnittkante gewischt. In der Mitte noch einmal mit dem Blender drüber, damit der Übergang weicher wird. Zu guter letzt noch mit dem Multiliner diese krakeligen Linien gezeichnet. Die hatte ich erst weggelassen, doch das sah irgendwie unfertig aus.



Der Spruchstempel besteht eigentlich aus zwei Teilen. Den zweiten Teil habe ich innen in die Karte gestempelt.




Verwendetet Stifte
Drache: V99 - V17 - V15 - V12 - 0 und
G28 - YG23 - YG00
Krallen: W7 -W5 - W3 
Vögelchen: E47 - E99 - E97 - YG23
Hintergrund YG00 - 0

Multiliner Black in 0,05


So, das war es auch schon wieder für heute. Ich wünsche euch einen wunderschönen Dienstag.

Liebe Grüße eure Cinni

1 Kommentar:

  1. Dafür, dass diese nicht Deine liebste Technik ist, beherrschst Du sie aber perfekt. Einfach genial ist die Coloration!! Ein ganz hervorragendes Kärtchen. Ich bin mal wieder restlos begeistert!!!
    Liebe Grüße
    Uschi

    AntwortenLöschen







Copyright

Alle Bilder auf http://schnipselflicker.blogspot.com/ sind von mir selber gemacht und dürfen daher nicht ohne meine Einwilligung weiterverwendet werden!

Haftungsausschluß

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 -312085/98- Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der verlinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Das kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Das möchte ich hiermit tun! Ich möchte mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog (http://schnipselflicker.blogspot.com/) distanzieren und mir die darin enthaltenen Inhalte nicht zu Eigen machen. Diese Erklärung umfasst alle in meinem Blog angebrachten Verlinkungen.