5. Mai 2017

Sternenhimmel


Hallo liebe Copic-Fans, 

heute bin ich (Cinni) mal wieder an der Reihe und ich hoffe, euch wird mein Beitrag gefallen! Die Idee, diese Art Hintergrund zu versuchen, kam mir in der Nacht. Nach dem Frühstück habe ich mich gleich ans Werk gemacht und euch auch zwei Fotos mitgebracht, wie dieser entstanden ist. 

Erst habe ich einfach wild mit diversen Copics auf dem Papier herumgeschmiert ;-) und dann mit Copic Cleaner draufgetropft. Das ergab dann diesen ungleichmäßigen, fleckigen Hintergrund.



Danach habe ich mit Opaque White "Sterne" getupft. Ich verwende dazu eine alte Stricknadel aus einem Nadelspiel ;-) 


Nach dem Trocknen habe ich dann den Schriftzug ausgestanzt und zweimal gemattet. So nennt man das Hinterlegen mit anderem Papier. Dann noch vier ausgestanzte Sternchen aufgeklebt und "schon" war sie fertig.




Verwendete Utensilien:
RV 24 -V09 - B45 - B99
Copic Cleaner und Opaque White


Ich wünsche euch nun noch einen schönen Tag mit viel Sonnenschein und klaren Himmel in der Nacht zum Sterne gucken! ;-)

Liebe Grüße eure Cinni

1 Kommentar:

  1. Eine klasse Karte mit einem noch tolleren Hintergrundergebnis.
    Danke für die Hinweise und Tipps.
    LG Flo

    AntwortenLöschen







Copyright

Alle Bilder auf http://schnipselflicker.blogspot.com/ sind von mir selber gemacht und dürfen daher nicht ohne meine Einwilligung weiterverwendet werden!

Haftungsausschluß

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 -312085/98- Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der verlinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Das kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Das möchte ich hiermit tun! Ich möchte mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog (http://schnipselflicker.blogspot.com/) distanzieren und mir die darin enthaltenen Inhalte nicht zu Eigen machen. Diese Erklärung umfasst alle in meinem Blog angebrachten Verlinkungen.